lifestyle design

Die sicherste Methode kein erfülltes Leben zu führen & wie du sie vermeidest

14. Juli 2019
erfülltes-leben-eigener-weg

Stelle dir vor, wie du all deine Ziele erreicht hast.
Ein absolut erfülltes Leben, in dem du all deine Träume verwirklicht hast.

Was siehst du? Geld und ein Leben im Prunk?
Siehst du, wie andere dich als erfolgreichen Menschen wahrnehmen und dich bewundern?

Genau da liegt das Problem.

Wir glauben, dass wir die Anerkennung anderer brauchen, um erfolgreich zu sein. Dass wir andere beeindrucken müssen, um dann endlich glücklich zu sein.

Ich verrate dir etwas: Das wird nicht funktionieren.

Egal ob du nur in einer gemütlichen Runde gut dastehen oder einen potenziellen Partner erobern möchtest. Wenn es darum geht Eindruck zu schinden, leben wir nicht. Wir spielen Theater.

Um die Bewunderung anderer zu bekommen, verstellen wir uns unweigerlich. Durch die Verleugnung unserer eigenen Natur verlieren wir nicht nur immer mehr das Gefühl für unsere Identität. Wir werden uns auch nie wirklich anerkannt und geliebt fühlen, denn jede Liebe gilt der Rolle, die wir spielen.

So ein Leben ist einsam. Und es erzeugt immer neue Ängste. Was andere über dich denken, wird unglaublich wichtig und entscheidet über deinen Selbstwert.

Die Sehnsucht nach Liebe und Sicherheit ist völlig normal und menschlich. Aber es gibt bessere Wege, sie zu bekommen.

Stell dir vor, wie es wäre, wenn du einfach du selbst wärst.
Würdest du dann nicht genau die richtigen Menschen in dein Leben ziehen?
Würdest du die vorgegebenen Wege nicht verlassen, um ein erfüllendes Leben zu führen?

Dein Leben kann großartig und wunderschön sein, wenn du aufhörst, andere beeindrucken zu wollen.

erfülltes Leben? So klappt’s

Wenn du wirklich ein erfülltes Leben führen möchtest, darfst du dich nicht länger so sehr an anderen Menschen orientieren. Du bist einzigartig und so sind auch deine Bedürfnisse.

Gestalte dein Leben nach deinen eigenen Vorstellungen. Mache dich frei von dem Wunsch, andere mit deinem Erfolg, Besitz oder Talent beeindrucken zu wollen.

So erlebst du eine bisher ungekannte Gelassenheit. Du wirst immer besser wissen, was du willst. Und diese Erkenntnisse werden dich auf den Weg zu deinem Glück bringen.

Du lernst, deine Einzigartigkeit zu feiern, statt sie zu verstecken. Du entfaltest deine Identität und lebst nach deinen Vorstellungen. Damit gibst du auch anderen die Möglichkeit, sie selbst zu sein. Glückliche Menschen erzeugen mehr glückliche Menschen.

Hier sind sechs Tipps für dich, wie du aufhörst, andere beeindrucken zu wollen.

Dafür musst du nicht zum Arschloch mutieren. Wahre die Grenzen der anderen und versuche, niemanden zu verletzen.

erfülltes-leben-selbstfindung

#1 konzentriere dich auf deine Stärken

Jeder Mensch ist auf einem eigenen Weg. Für diesen Weg haben wir alle einzigartige Mischungen aus Stärken und Schwächen mitbekommen.

Vielleicht wirst du nie einen Hüftschwung wie Shakira haben, keine physikalischen Gleichungen lösen und vielleicht auch nicht den Wettbewerb im Fensterputzen gewinnen.

Ja und?

Finde heraus, worin du wirklich gut bist und was dir Freude bereitet. Konzentriere dich ganz auf deine Stärken.

Und vergleiche dich nicht mit anderen. Du kennst das Päckchen nicht, das sie zu tragen haben.

#2 sei ehrlich

Dich ehrlich mitzuteilen, erfordert nicht nur Mut, sondern auch Ehrlichkeit dir selbst gegenüber.

Werde dir deiner Wünsche, Bedürfnisse und Gaben bewusst und vertrete sie nach außen. Aus Ehrlichkeit erwächst eine ganz eigene Kraft, die du für dein erfülltes Leben nutzen kannst.

Teile deiner Chefin mit, wenn du heute nicht länger arbeiten kannst, weil du einfach zu erschöpft bist. Sage deiner besten Freundin, wenn du keine Lust auf Karaoke hast. Und bitte deinen Partner, heute mal das kochen zu übernehmen.
Suche keine Ausreden. Sei ehrlich und steh zu dir.

So befreist du nicht nur dich selbst, sondern auch die Menschen um dich herum.

#3 entscheide dich für dein erfülltes Leben

Erfolg ist nicht objektiv messbar.
Nur du kannst entscheiden, ob du ein erfolgreiches Leben führst.

Für mich ist Erfolg, wenn ich lerne und mich weiter entwickle. Mit Freude zu arbeiten, auch wenn es mal anstrengend ist. Mit Liebe auf andere Menschen zugehe und mich über die kleinen Dinge des Lebens freuen. Und natürlich genug Geld, um ein angenehmes Leben zu führen -machen wir uns nichts vor, ohne Geld geht‘s (noch) nicht-.

Stell dir vor, es gäbe keine Begrenzungen. Niemand würde je kritisch über dich denken können. Alle wären deiner Meinung. Und dann beantworte dir die folgenden Fragen:

Was ist für dich Erfolg?
Was willst du?
Wann bist du glücklich?

Setze dich mit deinen Wünschen und Bedürfnissen auseinander.
Und treffe die Entscheidung, danach zu streben.

Die Entscheidung für deine Ziele ist kraftvoll. Nutze den Energieschub und mache gleich den ersten Schritt.

erfülltes-leben-alter
Für ein erfülltes Leben gibt es kein “zu alt”.

#4 warum willst du andere beeindrucken?

Dir ist trotzdem wichtig, dass andere dich bewundern oder zumindest annehmen? Das ist total normal.

Hinter dem Wunsch zu beeindrucken verstecken sich immer Gefühle und Sehnsüchte, Ängste und Bedürfnisse. Was verbirgt sich hinter deinem Wunsch nach Anerkennung?

Was ist dein Ziel? Möchtest du Anerkennung oder Liebe? Oder möchtest du einfach nur dazu gehören und nicht weiter auffallen?
Worum geht es dir dabei wirklich?

Wenn du verstehst, was du eigentlich erreichen, welchen Loch du damit stopfen möchtest, kannst du tiefer bohren: Woher kommt dieses Bedürfnis?
Gab es negative Erfahrungen in deiner Kindheit, die ein Mangelgefühl ausgelöst haben?

Selbsterkenntnis gibt dir die Stärke, deine Wunden zu heilen und ein erfülltes Leben aufzubauen.

#5 die Erwartungen anderer und was sie mit dir zu tun haben

Deine Chefin, deine Eltern, dein Freund aus Kindheitstagen – andere Menschen werden immer bestimmte Erwartungen an dich haben. Mehr oder weniger gerechtfertigt. Die Frage ist also, wie gehen wir mit ihnen um.

Zunächst musst du verstehen, dass die Erwartungen anderer Menschen nichts mit dir zu tun haben. Sie übertragen sie unbewusst auf dich, um ihre eigenen Wünsche, Probleme und Beschränkungen zu verarbeiten.

Klar gibt es auch Erwartungen, die an deine Rolle geknüpft sind. Wenn du Lektorin bist, ist es normal, dass du ein Buch lektorieren sollst. Erwartet dein Chef aber, dass du nach der Arbeit länger bleibst, um dir seine Eheprobleme anzuhören, hat das nichts mehr mit deiner Rolle zu tun. Dann musst du entscheiden, ob es für dich ok ist.

Wenn du mit Erwartungen konfrontiert wirst, die sich nicht mit deinen eigenen Wünschen decken, stellt sich die Frage der Wichtigkeit.
Ist es für dich wichtig, die Erwartungen zu erfüllen? Warum?
Was verändert sich dadurch für dich? Oder bleibt gleich?

Lohnt es sich für dich, den fremden Erwartungen zu entsprechen? Ist es das wert?

Und schließlich bleibt noch die Frage, welche Menschen Erwartungen an dich stellen. Die Erwartung deiner Tochter ist vielleicht wichtiger als die des Nachbarn.

Magst du die Person eigentlich, die Erwartungen an dich stellt? Möchtest du ihren Erwartungen entsprechen?

Du hast eine Person enttäuscht? Gut so! Das Wort Enttäuschung sagt‘s ja schon. Du hast die Illusion, die andere von dir hatten, aufgelöst und nun sehen sie dich so, wie du bist. Was kann‘s besseres geben?

Vorausgesetzt natürlich, dass du dich gezeigt hast, wie du sein möchtest.

erfülltes-leben-einfluss

#6 nimm’s mit Humor

Wenn du die Entscheidung triffst, nicht länger auf die Einstellungen und Erwartungen anderer Rücksicht zu nehmen, wirst du dich dennoch immer wieder dabei ertappen, wie du in alte Muster zurückfällst.

Es passiert so leicht. Wir stehen mit unseren Kollegen zusammen und plötzlich übertreiben wir total, damit die Geschichte aufregender ist und wir besser dastehen.

In solchen Fällen hilft es nichts, dich selbst zu verurteilen. Schmunzle über dein Verhalten und lass es gut sein.

Du bist nicht perfekt und es wird immer Menschen geben, denen du gefallen möchtest. Wichtig ist nur, dass du dein Leben nicht an fremden Vorstellungen anpasst.

Es ist dein Leben. Und du kannst daraus ein wahrhaft erfülltes Leben machen.

Ich wünsche dir große Träume.
Deine Janina

In welchen Situation ist es dir wichtig, andere zu imponieren?

Bist du unzufrieden und fühlst keine richtige Verbindung zu deinem Leben?
Möchtest du Schöpferin deines Lebens sein?

Bist du unzufrieden und fühlst keine richtige Verbindung zu deinem Leben?


Abonniere jetzt kostenlos die wöchentlichen Anregungen
und zusätzlichen Übungen und ich schenke dir mein Ebook mit
5 effektiven Sofort-Hilfen, um langfristig glücklich zu sein.

Invalid email address
Garantiert ohne Spam. Abmeldung jederzeit möglich.

2 Comments

  • Reply Steffen Becher 27. August 2019 at 21:26

    Ich glaube, andere beeindrucken zu wollen, ist ein Muster aus der Kindheit. Genau gesagt, möchte man es doch den Eltern Recht machen .

    • Reply Janina Jaeckel 7. September 2019 at 17:00

      Hallo Steffen,
      da hast du vollkommen Recht. Es ist ja nur natürlich, weil wir als Kinder abhängig von unseren Eltern und ihrer Zuneigung sind.
      Alles Liebe
      Janina

    Leave a Reply

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.